DIY – Adventskalender

Nachdem ich nun lange an dieser Seite rumgebastelt habe (und ich finde sie ist bisher gut gelungen) hört ihr nun mal wieder was von mir. Und glaubt mir, ich hab so viel zu erzählen. Schließlich ist es ja nicht so, als hätten wir nichts erlebt in der Zeit, sondern ich hatte durch das ganze Rumdoktern an dieser Seite einfach nicht die Zeit 100% in das Bloggen zu investieren. 

Kurz vor dem 01. Dezember habe ich einen Adventskalender für Jacki & Ruby gebastelt. Also auf zum Zoohändler deines Vertrauens. Dort haben wir viele Leckereien gekauft und einige Dinge, die vorher nicht geplant waren (ja, das ist wohl immer so).

img_1479

Was habe ich also so gekauft? Wir lieben die Produkte von real nature.  Die sind ohne Getreide und fast ausschließlich aus Fleisch. Jacki & Ruby haben also lecker getrocknetes Rindfleisch bekommen. Weiterhin haben wir ein paar hübsche Leckereien gekauft, die gebacken sind. Es ist ganz schön in diesem Laden, weil man sich die Leckerlies selbst aussuchen und abwiegen kann. So konnten wir nur das kaufen, was wir auch wirklich brauchten (Witz des Tages, Sarah *haha).

Okay, was noch? Wir wissen ja alle mittlerweile, dass Jacki es liiiiiebt seine Kuscheltierchen zu knabbern und zu kuscheln. Also ist dieses undefinierbare Kuscheltier von KONG mit Knoten und Quietschi natürlich für ihn. Mal im Ernst: Ist das ein Elch?

Ruby hat (auch von KONG) ein Intelligenzspiel bekommen, damit sie für ihre Leckereien auch mal was tun muss. Sie liebt es, sich mit solchen Sachen zu beschäftigen, wenn eine leckere Belohnung auf sie wartet.

Woran konnten wir noch nicht vorbei gehen? Ganz richtig. Die LED Halsbänder. Total praktisch im Dunkeln. Und hübsch dazu. Yes!

Ursprünglich war geplant, die „großen“ Geschenke, also das Spielzeug, in das 24. Türchen zu deponieren. Wir wurden aber schwach, weil wir unbedingt wissen wollten, wie die beiden auf ihr neues Spielzeug reagieren. Also, frohe Weihnachten Jacki & Ruby, und das gleich am 30.11.! Fail, Frauchen.

Kommen wir also auf den Adventskalender an sich zurück. Was braucht ihr?

  1. Ein Band eurer Wahl, welches über 3m Länge verfügt (kürzer geht auch, aber das sieht nicht so schön aus) Kosten in etwa: 1-3€
  2. 24 Kekstüten (bekommt ihr in herkömmlichen 1€ Läden). Kosten: 3€ für 30 Tütchen.
  3. Geschenkband. Wir haben zwei Farben gewählt. Gold und Braun. Passte sehr gut zu den Tütchen und dem Geschenkband.
  4. Karton (einfarbig oder unterschiedlich) und ein paar Vorlagen eurer Wahl (ganz leicht im Internet zu finden) Was habe ich für Formen genommen? Herzen, Tannenbäume, Lebkuchenmänner, Sterne, Schneeflocken und für die 24 einen selbst gebastelten Weihnachtsmann.

Okay, ich gebe zu, das mit den Zahlen aus Karton hat am längsten gedauert. Aber nur, weil es ein bisschen aufwendiger ist, die Vorlagen auf den Karton zu übertragen, alle 24 Nummern auszuschneiden und Zahlen drauf zu schreiben.

Aber sonst war es das schon. Macht mit einem Locher Löcher in die Zahlenvorlagen, dann lassen sie sich gut einfädeln und befestigen.

Und so funktioniert es: Leckereien in die Kekstüte geben, in das Geschenkband eine Zahl einfädeln, das Geschenkband um die Tüte knoten und am langen Band befestigen. IMG_1471.JPG

img_1472Ruby hat mich ganz genau beobachtet, ob ich das auch richtig mache. Sie war wirklich so zuckersüß und war total interessiert, was Frauchen da so macht.

IMG_1477.JPG

Frauchen, ernsthaft, was hast du daaa? Und warum kann ich das nicht sofort essen?

Jacki hat das Ganze eher weniger interessiert. Er war hin und weg von seinem neuen Spielzeug und knabberte genüßlich darauf rum. Mittlerweile hat Herr Elch (ja, sagen wir es ist ein Elch) aber schon ein paar Löcher. Also den Jackitest hat er nicht mit Bravur überstanden.

Zurück zum Adventskalender:

Wenn ihr soweit fertig seid, die Tütchen mit Leckerlies zu füllen und sie am Band befestigt, dann sieht das in etwa so aus:

IMG_1499.JPG

Ihr seht also: so schwer ist es wirklich nicht einen schönen Adventskalender selbst zu machen, statt einen fertigen für viel Geld zu kaufen. Es sei denn natürlich, ihr könnt auch nicht, so wie ich, mit einer kleinen Rechnung aus einem Zoogeschäft oder Zubehör-Shop eures Vertrauen gehen. Besonders schön ist es, dass Jacki & Ruby sich mittlerweile so darauf freuen morgens wach zu werden. Wenn ich die Schere in die Hand nehme, um die Leckerlies zu befreien, sind die beiden schon ganz aufgeregt. Toll, dass man so die Bindung zu seinen Hunden zusätzlich stärken kann. Und Weihnachten ist ja auch nur einmal im Jahr.

Liebe Grüße,

Sarah, Jacki & Ruby

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s